7 fatale NO-GO’s die das Porzellan aus dem KIDS geboren sind, zerbröckeln lassen!

7 fatale NO-GO’s die das Porzellan aus dem KIDS geboren sind, zerbröckeln lassen!

1. Der Elefant im Porzellanladen versus Emotionen!

Gehörst du zu den Müttern, Vätern oder Pädagogen die das wertvolle Porzellan aus dem Kinder bestehen, öfters mal zerschlagen?

Wie das geht?

Kinder sind sehr empfänglich für alles: Emotionen, Informationen, Schwingungen, Klänge, Musik. Sie lieben ihre Eltern über alles, denn das ist das Erste, das sie in ihrem Leben kennengelernt haben.  Auch Pädagogen sind Menschen im Leben eines Kindes, an denen sie hochschauen. Also nehmen sie auch alles als bare Münze an, was von  Eltern & Pädagogen kommt. Zumindest in der prägenden ersten Kindheitsphase zwischen 0-7 Jahren. In der zweiten Phase zwischen 7-14 Jahren werden sie kritikfähiger.

Stress, Wut, Ärger, Hektik wirkt wie ein Elefant der durch diesen zarten Porzellanladen rast. Wenn der Elefant öfters mit seinen Emotionen tätig ist, baut er/sie Muster auf, die die Kinder in der zweiten Kindheitsphase super gerne wieder an dir auslassen wollen – dorthin wo es hergekommen ist. Mist, das wolltest du ja so gar nicht verursachen.

Mein dicker Elefantenrat: Sei achtsam mit deinem Kind und zerstör nicht das wertvolle Porzellan. Achtsamkeit bedeutet: zuhören können, aufmerksam sein, Kinderseelen wahrnehmen können, mit Kindern singen können, Kinder in ihr Potenzial bringen können. Ich könnte noch stundenlang weiter erzählen….

Geh achtsam mit deinen Gefühlen um, damit die KIDS gedeihen können!

Wenn Eltern singen, ist das Balsam für die Kinderseele.

Wußtest du, dass:

Du SINGEN kannst, wenn du es einfach mal zulässt und das für deine Kinder besser ist als TV schauen!

...dass du leistungsfähiger bist, wenn du einfach mal mit deinem Kind singst, weil das deine eigene SCHWINGUNG erhöht.

…dass AUFMERKSAMKEIT auch dir und deinem Körper dient, nicht nur deinem Kind! Du tust dann selbst für deine Vitalität etwas Gutes!

….dass Emotionen Grundlage für gesundes Lernvermögen ist? Überlege dir, welche Emotionen du den KIDS gegenüber aussendest und ausstrahlen willst.

2. Verstand-sprache versus innere Stimme!

Läßt du dich von deinem Verstand steuern?

Erziehst du die KIDS so, wie du selbst in der Kindheit erzogen wurdest?    

Wolltest du nicht immer die alten Muster deiner Eltern loslassen und alles anders machen?

Welcome in der Akademie für VITAL-PÄDAGOGIK!

Hier geht es um die Kids! Sie sollen groß werden, sich sicher fühlen, selbständig werden, Führungspersönlichkeiten werden, ihr Potenzial leben, einmal reich sein, dein Kind soll es besser haben als du, und und und…..

Was braucht es dazu? Grandiose Eltern & Pädagogen, die wahre Potenziale wecken können. Eltern & Pädagogen, die wissen WIE das funktioniert.

Wie fragst du?

Nun, das kann ich nicht mit einem Merkmal beantworten. Hier eines davon: Wichtig für die Kids ist, dass du IMMER aus deinem  HERZEN mit ihm sprichst und auch agierst. Das Herz ist zwar ein Organ das für dich schlägt, jedoch kann es viel viel mehr. Es kann sogar Schwingungen übertragen, die vor allem Kinder sehr gut fühlen können. Deswegen können sie die Stimme des Verstandes auch meist nicht verstehen und schauen dich unglaubwürdig an.

Die Stimme des Herzens versteht jedes Kind.

Kinder der neuen Zeit verstehen NUR die Sprache des Herzens!

Diese Sprache klingt wie MUSIK für DICH und DEIN KIND!

Der direkte Weg zum Kind kommt aus deinem HERZ. Diese Stimme kommt aus DIR und du kannst lernen mit ihr zu kommunizieren!

Tipp: Überlege, ob du dein Kind von Herzen unterstützen willst und wirklich ins wahre Potenzial bringen willst!

Die Sprache des HERZENS klingt für dich und Kinder wie MUSIK!

3. Wenn Kinder die WAHRHEIT sprechen! Hörst du zu?

Was ist schon die Wahrheit?

Kann ein Kind die Wahrheit wissen?

Kinder sind sehr feinfühlig, zumindest von Natur aus. Wenn diese Feinfühligkeit erhalten bleibt, können sie auch die Wahrheit die für sie selbst zutrifft, erfassen.

Was heißt das? 

Ein Kind weiß normalerweise, was es kann und was es nicht kann. Fast alles was ein Kind aussagt, dass es das NICHT zu können vermag, hat es erlernt. Ein Beispiel: Kinder können singen, wenn ihnen nicht gesagt wird, dass du es selbst nicht kannst und es das vererbt bekommen hat – FALSCH! Falls dein Kind nach einer solchen Aussage sagt: Mama, wieso kannst du nicht singen? Was antwortest Du? 

Zweites Beispiel: Dein Kind sagt es hat keinen Hunger mehr! Sagst du es soll bitte leer essen und wunderst dich, wenn es mit 10 oder 14 Jahren dick ist? Hast du auf die Wahrheit gehört?

Tipp: Kinder wissen was sie brauchen, wenn man ihre natürliche Wahrheit nicht abtötet. Dazu brauchen Eltern & Pädagogen eine neue Sprache und ein neues Verständnis in einer neuen Zeit. Wahre Kinder brauchen wahre Mütter & Väter & Pädagogen!

4. Was hat WAHRnehmung mit Gefühlen zu tun?

Welche WAHRnehmungssinne sind meist am Aktivsten?

Dazu erst einmal alles Sinne der Reihe nach aufgelistet: Sehen, Hören, Fühlen, Riechen, Schmecken, Tasten, Gleichgewicht = 7 Sinne!

Werden diese 7 Sinne noch gebraucht? Genau, meistens nicht. In der Steinzeit waren diese Sinne überlebenswichtig und JETZT?  Die beiden aktivsten Wahrnehmungskanäle sind Sehen und Hören. TV sehen und hören – der Rest ist dabei deaktiviert. Bei den meisten Schulhausaufgaben braucht man den Sehsinn, also den visuellen Sinn. Dabei verkümmern die anderen Sinne, weil sie ja nicht trainiert werden. Alle Sinne in Kombination können aber ein verinnerlichtes Lernen und Wahrnehmen überhaupt nur ermöglichen. 

Wußtest Du, dass….

kreatives Denken auf einer gesunden Wahrnehmung basiert?

…..ein vitaler Körper  eine gesunde Körperwahrnehmung braucht, weil man sonst die Signale des Körpers nicht verstehen kann?

Welche Wahrnehmungs-Sinne brauchen Eltern & Pädagogen?

  1. Keine?
  2. Sehen und Hören?
  3. alle 7 Sinne?

Falls du 1. oder 2. mit JA beantwortet hast, gehörst du zu den Pädagogen, die sich selbst mißachten und nur funktionieren. Glaubst du, dass du dein Kind so optimal in sein eigenes Potenzial bringen kannst? Oder gehörst du zu den Müttern oder Vätern, die finden, das soll doch bitte die Kita oder die Schule übernehmen?

Die meiste Zeit verbringt ein Kind zu Hause. Es ist so! Deswegen lernt es dort auch am Allermeisten und schaut alles ab. WIE? Mit allen SINNEN.

Welche Sinne braucht also nun die Mutter oder der Vater, um ihr Kind ins volle Potenzial zu bringen?

Genau! Auch alle 7 Sinne, weil du sonst deine Kids selbst nicht aus vollem Herzen wahrnehmen kannst.

Tipp: Atme 3x tief ein und aus und fühle einfach mal alle 7 Sinne und nimm dir heute ein “SINN-BAD” in der Badewanne mit einem guten natürlich duftenden ÖL.

5. Lernen und Konzentration!

Lernen und Konzentration – wie kannst du als Eltern oder Pädagoge Kindern mehr davon geben bzw. dein Kind ausbremsen? Der Elefant im Porzellanladen?

Kinder, die den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen, krumm und steif, können nicht mehr klar denken. Der Verstand setzt ein und der kreative Geist liegt brach. 

Konzentration wird gehemmt durch: negative Emotionen, wie Wut, Stress, Druck. Lernen und Konzentration ist unter emotionalem Druck quasi unmöglich.

Kinder brauchen:

  • frische Luft
  • Bewegung
  • Kreislauf
  • Liebe
  • Energieausgleich
  • gute Nahrung
  • Spaß
  • Gefühle
  • Verständnis

um sich konzentrieren zu können. Lernen basiert auf einem kreativen Geist, der Lust auf Lernen bekommt. 

Was können Eltern oder Pädagogen  dazu beitragen?

  • sich selbst eine Auszeit gönnen
  • sich selbst emotional balancieren
  • frische Luft tanken
  • Bewegung ins Spiel bringen
  • singen und musizieren
  • Lebensfreude wecken
  • die Wahrnehmung schärfen
  • selbst immer etwas Neues lernen

Überlege, wie du deine eigene Konzentration wieder steigern kannst!

Tipp: Sing doch mal: Ich habe 44 WoW-Lieder für Kita, Grundschule und zuhause geschrieben, die emotional balancieren und zum groß denken bewegen!

https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID150952564.html

6. Ruhe statt Chaos!

Gehörst du zu den Eltern und Pädagogen, die das Beste für die Kids wollen, und sich dabei selbst überlasten? Wirkt sich das nicht selten in leichte chaotische Zustände aus, weil du nicht mehr weißt wo du anfangen sollst?

Als berufstätige Mutter von 3 Kindern, die von klein bis groß einen Anstand von 3 Jahren haben, kann ich mitreden und weiß worum es dir geht. Du meinst es nur gut und gibst dir die aller erdenklichste Mühe um perfekt zu sein. Dein Perfektionismus hilft dir ja gewissermaßen, um Haushalt, Einkaufen, Hausaufgaben, Kinder am Laufen zu halten. Beim “Zuhören können” wird es schon schwieriger und beim “Partnerleben” hört der Spaß auf, denn dazu ist wahrhaft keine Zeit mehr. Glaubst du, dass dich und deine Familie das auf Dauer glücklich macht? Verschleiß ist vorprogrammiert. Wenn du nicht ganz schnell etwas änderst, dann……..du weißt es selbst.

  • Beginne dein Leben zu leben, damit deine Kinder wieder leben können.
  • Aus der Ruhe kommt die Kraft, gönne dir Auszeiten, das bist du dir wert!

Tipp: Probiers aus. Was kostet dich dein Leben? Du bist die wichtigste Person im Universum! Fühl mal wie sich das anfühlt!

7. Das Leben genießen versus RENNEN!

Die Vorteile des Rennens: Du kannst deine Energie auslassen, du rennst einfach mal für dich drauflos, du genießt dein Tempo und deine Dynamik und bringst obendrein dein Herz in Schwung.

Nachteile des Rennens: Du rennst für die Anderen und nicht für DICH. Dadurch bekommen die KIDS, deine KOLLEGEN, die Schulklasse, die Kitagruppe, die ganze FAMILIE und Du den DRUCK ab. 

Vorteile beim LEBEN GENIEßEN: Du bist ausgeglichen, kannst zuhören, nimmst dir Zeit für DICH und DEINE KIDS und DEIN BUSINESS.

Nachteile von “LEBEN wahrhaft genießen” sind unbekannt!

8. Dein Licht für DICH, DEINE BERUFUNG & DIE KIDS!
Weltkugel

Neue Zeiten brauchen neue Lichter am Horizont. Leuchttürme, die weiter sehen als die, die unten stehen. Nimmst du dir täglich Raum für deine Erfüllung auf deinem Leuchtturm? Welchen Blickwinkel möchtest du in Zukunft einnehmen? Möchtest du Entscheidungen aus dem Blickwinkel vom Boden des Leuchtturms treffen, oder doch besser von der Aussichtsplattform? Willst du der Leuchtpunkt bis aufs ganze Meer hinaus sein, um  Orientierung für alle zu sein? Die höheren Blickwinkel bringen Licht ins Dunkel, Orientierung ins Chaos und Weitblick in die Enge.  Klare und wahre Führung und kann NUR von deinem Standpunkt OBEN wirken.

 Der Weg da hoch ist zu weit? Verurteile dich nicht selbst, ich zeige dir step by step wie du mit meiner Erfahrung sicher oben ankommst.

HEY: „Du bist ein wichtiges Licht in dieser Welt. Beginne heute zu leuchten“ Es geht um Dich, die KIDS und deine BERUFUNG. Die Welt braucht genau Dich! Los geht’s!